Kurbelradios – ideal für Camping und Bushcraft

18. Oktober 2022

Wie der Name schon sagt, wird das Kurbelradio mit einer Handkurbel angetrieben. Es ist also keine Stromquelle erforderlich, um das Gerät aufzuladen. Mittlerweile gibt es Modelle, die mit Solar betrieben werden können. Dank dieser Eigenschaften eignet sich das Kurbelradio perfekt für Aktivitäten wie Camping und Bushcraft.

Das Wichtigste in Kürze

  • Das Kurbelradio sorgt in der Wildnis für Empfang.
  • Über eine Handkurbel wird Energie erzeugt, eine externe Stromquelle ist nicht erforderlich.
  • Kurbelradios empfangen auch in Notsituationen Warndurchsagen der Behörden.

Wer benötigt ein Kurbelradio?

Das Kurbelradio ist all denjenigen zu empfehlen, die in jeder Lebenslage Radio hören möchten. Es kommt sehr häufig beim Camping oder Bushcraft zum Einsatz. Zwar ist es nicht so lebensnotwendig wie ein Taschenmesser, kann aber in der Wildnis trotzdem sehr wertvoll werden.
Ansonsten erfüllt das Kurbelradio alle Funktionen, wie ein herkömmliches Radio. Alle Sender, die am aktuellen Standort empfangbar sind, können abgespielt werden. Dabei gehen weder Klangqualität noch andere Eigenschaften eines Radios verloren.
Bei Ausflügen in die Wildnis kommt dem Gerät aber noch eine wichtige Funktion zu. In Notfallsituationen können die Warndurchsagen der Behörden empfangen werden. Unter Umständen kann dies Menschenleben retten.

Verschiedene Typen von Kurbelradios

Bei Kurbelradios gibt es sehr minimalistische Modelle, die lediglich den Radioempfang ermöglichen. Daneben gibt es aber auch Geräte mit zahlreichen Features. Vor allem in der freien Wildbahn kann es vom Vorteil sein, wenn das Kurbelradio über eine integrierte Taschenlampe verfügt.
Andere Modelle können das Smartphone oder andere Geräte via USB aufladen. Mittlerweile gibt es auch Kurbelradios, die dank eines eingebauten Panels zusätzlich über Solarenergie betrieben werden können.
Daneben ist bei einigen Geräten auch der Betrieb über Netzkabel oder klassische Batterien möglich. Durch die zusätzlichen Extras werden die Geräte allerdings schwerer und teurer.

Diese Kaufkriterien sind zu beachten

Bei einem Kurbelradio spielen vor allem die Kompaktheit und das Gewicht eine wichtige Rolle. Wie bereits erwähnt bedeutet ein leichtes und handliches Gerät aber auch weniger Features.
Generell sollte das Gerät wasserdicht und unempfindlich gegen Stürze sein, um den Bedingungen im Outdoor-Bereich gerecht zu werden. Hierfür ist eine hochwertige Verarbeitung notwendig. Dies lässt sich anhand der Griffe, Tasten und Regler leicht prüfen.
Daneben müssen die Knöpfe und natürlich die Kurbel leichtgängig sein. Das Material sollte aus etwas dickeren Kunststoff bestehen, der sich nicht leicht verformt oder bricht.

Die Qualität des Akkus

Der Akku nimmt beim Kurbelradio eine besonders wichtige Rolle ein. Durch eine hohe Kapazität kann viel Energie gespeichert werden. Ansonsten muss ständig sehr mühsam per Hand gekurbelt werden.
Der interne Akku kann meist zuhause per Strom vorgeladen werden. Auch hier ist eine hohe Kapazität zu empfehlen. Ein besserer Akku macht sich aber auch wieder bei den Anschaffungskosten bemerkbar.
Besonders praktisch ist es, wenn der Akku bei einem Kurbelradio ohne großen Aufwand getauscht werden kann. Ein defekter Akku kann dann einfach ersetzt werden. Es wird keine Neuanschaffung erforderlich.
Das Mitführen eines Ersatz-Akkus ist ebenfalls vorteilhaft. So kann der Betrieb per Handkurbel möglichst weit nach hinten geschoben werden. Ein Ersatz-Akku ist aber wieder mit zusätzlichem Gewicht verbunden.

Fazit: Die Anschaffung eines Kurbelradios ist zu empfehlen

Menschen die sich gern und häufig privat oder beruflich in der freien Wildbahn bewegen, sowie Wanderer und Radfahrer sollten die Anschaffung eines Kurbelradios in Erwägung ziehen. Vor allem der Empfang von Warnmeldungen in Notsituationen kann lebenswichtig sein. Gut verarbeitete Geräte können jahrelang bei verschiedenen Aktivitäten wie Camping oder Bushcraft genutzt werden.

Jenny