Die besten Tunnelzelte? (Ratgeber)

6. August 2022

Tunnelzelte sind wegen ihres speziellen Aufbaus bei den Campern sehr beliebt. Worauf beim Kauf geachtet werden sollte, wird in diesem Artikel erklärt.

Was ist ein Tunnelzelt?

Bei diesem Modell handelt es sich um eine Ausführung, die mit senkrecht verlaufenden Seitenwänden ausgestattet ist. Durch diese Bauweise ergeben sich spezielle Vor- und Nachteile, von denen der Verbraucher vor der Kaufentscheidung wissen sollte.

Die Vorteile eines Tunnelzeltes

Anders als bei einem traditionellen Kuppelzelt kann der Innenraum des Tunnelzeltes besser ausgenutzt werden, da es keine schräg verlaufende und nach oben verjüngende Wände gibt. Größere Modelle verfügen zudem über mehrere Kabinen, die für mehr Privatsphäre sorgen. Tunnelzelte sind vor allem für mehrere Personen sinnvoll, also zum Beispiel als Familienzelte geeignet. Es gibt jedoch auch Tunnelzelte für ein bis zwei Personen.
Wegen der steilen Seitenwände lässt es sich in den meisten Modellen bequem stehen. Das ist von Vorteil, wenn man sich bei schlechtem Wetter auch einmal einen längeren Zeitraum im Zelt aufhalten möchte.

Die Nachteile eines Tunnelzeltes

Der Aufbau von einem Tunnelzelt gestaltet sich zeitaufwändiger. Außerdem bieten die steilen Wände natürlich auch mehr Angriffsfläche für den Wind. Tunnelzelte sind daher nicht so standfest. Beim Aufstellen ist es daher sinnvoll, die schmale Seite dem Wind entgegenzustellen. Ein Tunnelzelt muss mittels Seilen und Heringen gut gesichert werden. Auf felsigen und steinigen Untergründen ist das Aufstellen daher manchmal nicht möglich.

Worauf sollte bei der Anschaffung geachtet werden?

Um lange Freude an dem neuen Zelt zu haben, sollten beim Kauf zumindest auf die folgenden Eigenschaften geachtet werden.

Größe und Gewicht

Tunnelzelte sind in der Regel schwerer als vergleichbare Kuppelzelte. Auch gestaltet sich der Aufbau schwieriger, da die Modelle aus mehr als 2 sich kreuzenden Fieberglasstangen bestehen und auch nicht wie ein Wurfzelt innerhalb weniger Sekunden aufgebaut werden kann.
Gekauft werden sollte nur die Größe, die wirklich benötigt wird. Denn ein größeres Modell bedeutet natürlich auch mehr Gewicht, welches erst einmal zum geplanten Stellplatz transportiert werden muss.

Die Ausführung

Tunnelzelte unterscheiden sich nicht nur in Größe und Gewicht, sondern auch in ihrer Aufmachung. Größere Modelle für mehrere Personen besitzen meist eine bestimmte Aufteilung. Mehrere Abteile machen den zwangsweisen Aufenthalt bei schlechtem Wetter angenehmer. Abgedunkelte Schlafkabinen sind immer dann von Vorteil, wenn man auch mal am Tag schlafen möchte.

Das Material

Die Qualität eines Zeltes lässt sich am besten am verwendeten Material und dessen Verarbeitung erkennen. So sollte das Außenzelt den wechselnden Witterungseinflüssen Stand halten können. Polyester ist dafür bestens geeignet. Insbesondere, wenn es mit einer speziellen Beschichtung versehen wurde. Wer Naturfasern bevorzugt, kann sich ein Tunnelzelt aus Baumwolle kaufen. Dieses Textil hat jedoch den Nachteil, dass es schwerer ist und einer besonderen Imprägnierung bedarf.
Doch das hochwertigste Material nutzt nichts, wenn die Nähte schlecht verarbeitet wurden.
Atmungsaktive Innenverkleidungen der einzelnen Kabinen sorgen für ein gesundes Raumklima und erhöhen das Wohlbefinden.
Die Plane des Bodens sollte besonders strapazierfähig und reißfest sein. Das garantiert eine lange Nutzbarkeit des Tunnelzeltes.

Die Angaben zur Wassersäule

Bei einer Wassersäule handelt es sich um eine Maßeinheit zur Angabe von Druck. Sie wird zumeist bei Planen, bei wasserdichter Bekleidung für den Outdoor Einsatz oder bei Zelten verwendet. An ihr lässt sich die Wasserdurchlässigkeit eines Materials messen. Der Wert wird meist in Millimetern angegeben. Je höher der Wert ist, desto wasserundurchlässiger ist das Material. Ein Vorteil bei der Verarbeitung in einem Tunnelzelt.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis

Gute Qualität hat natürlich auch ihren Preis. Im Endeffekt ist es jedoch kostengünstiger, gleich auf ein hochwertiges Markenprodukt zu vertrauen. Denn diese besitzen eine längere Haltbarkeit und Nutzungsdauer. Ein Neukauf rückt somit in weite Ferne und belastet in den nächsten Jahren die Haushaltskasse nicht.
Eine hohe Qualität muss jedoch nicht automatisch auch teuer sein. Durch das Vergleichen der unterschiedlichen Modelle und dem Lesen von Käuferbewertungen lässt sich ein Tunnelzelt finden, welches den eigenen Wünschen und Anforderungen gerecht wird und trotzdem zu einem vernünftigen Preis erhältlich ist.

Die Kundenrezensionen

Um ein hochwertiges Produkt finden zu können, sollte nicht nur auf den Hersteller und den Preis sowie den Angaben von Herstellern und Verkäufern geachtet werden, sondern auch auf die Meinungen anderer Verbraucher. Diese haben in der Regel das jeweilige Produkt schon in der Praxis getestet und können daher etwas über die Tauglichkeit unter realen Bedingungen sagen. Eine gute Möglichkeit hierfür ist das Internet und die Kundenrezensionen auf den marktführenden Verkaufsplattformen oder den offiziellen Webseiten der einzelnen Hersteller.

Fazit

Ein Tunnelzelt bietet genügend Platz und Rückzugsmöglichkeiten beim Campen mit mehreren Personen. Um das optimale Produkt finden zu können, ist es wichtig, mehrere Hersteller und deren Produkte sowie ihre individuellen Eigenschaften miteinander zu vergleichen.
Dadurch ist es möglich, ein Tunnelzelt von guter Qualität zu finden, welches genau auf die persönlichen Anforderungen zugeschnitten ist. Und das zu einem fairen Preis.

Auch interessant:

Camping Zubehör

Mehr zu Reisen & Campingziele

Jenny