Familienzelte – das musst du wissen (Ratgeber)

6. August 2022

Familienurlaub ist die schönste Zeit des Jahres. Doch bevor es losgehen kann, muss man sich um einiges kümmern – vor allem um die Unterkunft! Mit unseren Tipps und Tricks wirst du garantiert das perfekte Familienzelt finden – und hoffentlich den Urlaub deines Lebens haben!

Worauf muss ich beim Kauf eines Familienzeltes achten?

Beim Kauf eines Familienzeltes gibt es einige Punkte, auf die man achten sollte.

Zunächst einmal ist es wichtig, dass das Zelt groß genug ist. Es sollte Platz für alle Personen bieten, die damit reisen werden.

Auch die Ausstattung des Zeltes ist wichtig. Sie sollte robust sein und vor allem bei schlechtem Wetter gut schützen.

Achten Sie auch darauf, dass das Zelt leicht auf- und abzubauen ist. Wenn Sie mit Kindern reisen, ist es besonders wichtig, dass alles einfach und unkompliziert funktioniert.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Belüftung des Zeltes. Denn sonst kann es schnell sehr heiß und stickig werden – gerade mit vielen Personen in einem engen Raum!

Natürlich solltest du auch darauf achten, dass das Zelt wasserdicht ist. Denn nichts ist ärgerlicher, als wenn bei einem Regenschauer alles nass wird! Neue Zelte sind naturgemäß immer wasserdicht, sofern kein Produktionsfehler vorliegt. Aber gerade bei gebrauchten Zelten besteht natürlich ein Risiko, dass das Zelt nicht mehr zu einhundert Prozent wasserdicht ist.

Auch der Schutz vor Insekten ist ein wichtiger Faktor, den man beim Kauf eines Familienzeltes berücksichtigen sollte.

Letztlich spielt auch der Preis natürlich eine Rolle beim Kauf eines Familienzeltes. Aber denke immer daran: Qualität hat ihren Preis!

mehrere Zelte mit Wäsche auf der Leine

Foto: Dari via Twenty20

Preis-Leistungs-Verhältnis: Welches Zelt ist das richtige für mich?

Natürlich möchte niemand zu viel Geld für ein Zelt ausgeben. Es gilt daher, die richtige Balance zwischen Preis und Nutzen zu finden. Ein zu großes Zelt ist womöglich zu teuer, auch wenn es natürlich viel Komfort und vor allem Platz bietet.

Ein zu kleines Zelt hingegen kann schnell zu Spannungen innerhalb der Familie / Reisegruppe führen. Insbesondere, wenn verschiedene Altersklassen, pubertierene Kinder oder verschieden geschlechtliche Freunde zusammenkommen.

Größe und Gewicht: Gibt es Unterschiede bei der Größe des Zeltes?

Welche Auswirkungen hat das Gewicht des Zeltes auf die Reise? Natürlich ist ein großes Zelt schwerer als ein kleines und damit auch unhandlicher. Es ist jedoch nicht notwendig, dass das Zelt besonders leicht sein muss. Viele Camper fahren mit dem Auto auf den Zeltplatz und tragen das Zelt nur wenige Meter an den Aufstellort.

Andere Camper hingegen tragen ein Zelt auf dem Rücken mehrere Kilometer zum eigentlich Aufstellort. Gerade ein Familienzelt kann dann sehr schwer (zu schwer) sein und es sehr unangenehm machen, das Zelt zu transportieren. Schnell verliert man dann am Zelten auch die Lust.

Familienzelt in beige

Foto: Dari via Twenty20

Aufbau und Material: Wie lange dauert es, das Familienzelt aufzubauen?

Interessanterweise ist die Größe eines Zeltes für den Aufbau eher nebensächlich. Ja, einige Stangen mehr müssen gesteckt werden und auch die Befestigungen (Heringe) sind zahlreicher. Allerdings ist der Aufbau bei den meisten Zelten, je nach Art des Zeltes, immer ähnlich. Ungeübte sollen schon länger als 2-3 Stunden gebraucht haben, aber tatsächlich sind es für ein kleines Zelt größtenteils weniger als 30 Minuten und für ein großes Zelt (4×8 Meter) sollte es mit Helfern unter einer Stunde erledigt sein. Vorausgesetzt, alle Handgriffe sitzen.

Auch interessant:

Camping Zubehör

Mehr zu Reisen & Campingziele

Redaktionsleitung